Drucken

Das Bröltaler Erntedankfest 2009

 

Auch in diesem Jahr feierte das Bröltal am ersten Septemberwochenende Erntedank - und der Bröltaler Ernteverein hatte hierzu seine Mitglieder, Freunde und Gäste auf den Festplatz nach Bruchhausen/Röttgen eingeladen.

 

 

Am 4. September 2009

hieß es ab 21:00 Uhr wieder Röttgen rockt. DJ Bobby heizte dem Publikum mit aktuellen Songs aus den Charts sowie den größten Partyhits ein. Wie im vergangenen Jahr wurde die Disco als 1 €-Party veranstaltet, was mehr als 600 tanz- und partyfreudige Gäste anzog.

Libero 5 konnte dieses Jahr als Special Guest gewonnen werden. Libero 5 ist seit 2005 der Senkrechtstarter der Partyszene. 2006 schaffte er mit dem "Lu-Lu-Lukas Podolski“-Lied einen deutschlandweiten Hit. Der Song hat mittlerweile absoluten Kultstatus erreicht. Auch 2007 startete der sympathische Kölner voll durch. Mit seinem Song „Heißer Sand“ ist ihm ein Mallorca Hit gelungen. Der Song gehörte in diesem Jahr zu den meist gespielten auf der Insel.

Seine Songs finden sich z.B. auf den Ballermann Hits, Goldstrand Hits, Apres Ski Hits etc. Wer Libero 5 mal live auf Mallorca erleben möchte, findet ihn im Bierkönig. Seine Auftritte dort sind ein absolutes Muss für jeden Malle-Urlauber.

Auch im Festzelt in Bruchhausen/Röttgen bot Libero 5 ab 23:15 Uhr eine tolle Show, die er erst nach einigen Zugaben unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer beendete.

 

Libero 5

 

 

Am 5. September 2009 ab 19:30 Uhr fand die Bayrischen Nacht im Festzelt statt. Nach dem traditionellen Fassanstich durch das Erntepaar Karin und Heiner Lang spielte der

 

 

den ganzen Abend zu Tanz und Unterhaltung auf. Seit 1995 treibt der Seligenportener Klostergold-Express sein „Unwesen“. Damals trafen sich 5 Musiker aus Bayern um eine Unterhaltungs-Band zu gründen.

Auftritte u.a. gemeinsam mit Andy Borg und den Zillertalern führten den Klostergold-Express auch nach Österreich und Italien. In Saalbach/Österreich heizte der Klostergold-Express bei der Ski- und Hüttengaudi ein. Auch in den Niederlanden und in der Radio- und TV-Landschaft ist der Klostergold-Express schon seit längerem ein gern gesehener Gast.

Ob volkstümliche Musik, eigene Songs oder Stimmungshits der Rock- und Popmusik, der Klostergold-Express hatte alles drauf und brachte das bestens gefüllte Festzelt zum Toben. Begeisterte Kommentare und stürmischer Applaus der zahlreichen Besucher waren ein deutliches Zeichen dafür, dass das Motto des Abends hervorragend bei den Besuchern angekommen war.

Klostergold-Express

 

 

 

Der 6. September 2009 begann um 9:30 Uhr mit dem Festgottesdienst, der durch den Musikverein Heddinghausen und den Kirchenchor Caecilia Marienfeld begleitet wurde.

 

Musikverein Heddinghausen

 

Ab 10:30 Uhr fand der Festkommers statt, für den neben dem Musikverein Heddinghausen auch der MGV Marienfeld und die A-Capella-Gruppe "inTakt" aus Neunkirchen-Seelscheid gewonnen werden konnte. Neben der Auszeichnung langjähriger Mitglieder gedachte der Vorsitzende Helmut Heidgen in seiner Ansprache auch den im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedern.

 

InTakt

 

Nach dem Festkommers wurde der Bröltaler Bauernmarkt auf dem Festplatz eröffnet.

Ab 13:00 Uhr stellten sich dann die Festwagen und Fußgruppen zum Festumzug auf. Von Bruchhausen aus ging es nach Kurtenbach, wo das Erntepaar Karin und Heiner Lang an seinem Haus abgeholt wurde. Der Festumzug kehrte nach einem herrlichen Zugweg und einem tollen Aufenthalt in Kurtenbach pünktlich um 16:30 Uhr zum Festplatz zurück, wo die Musikvereine Heddinghausen und Marienfeld, die Tambourcorps Hennef und Kreuzkapelle sowie die Mucher Grashüpfer das Publikum im vollbesetzten Festzelt unterhielten.

Zwischenzeitlich verkürzten Maxie Fischer mit ihren Andalusiern sowie Kaffee und selbst gebackener Kuchen der Bröltaler Frauen die Wartezeit.

 

Maxie Fischer

 

Ab 18:30 Uhr fand dann im Festzelt passend zum Motto des Vortages die Bayrische Wettkämpfe des Bröltaler Erntevereins statt. Vierzehn Vereine und Dorfgemeinschaften hatten sich für diesen rustikalen Wettkampf angemeldet - damit wurden die kühnsten Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Neben Nägel einschlagen, Heuballen werfen und Bierkrug stemmen war von zwei Mitgliedern der Teams auch noch ein Baumstamm mit der Trummsäge zu bearbeiten - ein interessanter und sehr spannender Mehrkampf, bei dem die Treckerfreunde Neßhoven vor dem Musikverein Marienfeld und dem Musikverein Heddinghausen schließlich als verdienter und überlegener Sieger hervorgingen. Auch die Damenmannschaft aus Neßhoven schlug sich mehr als achtsam und verwies einige Teams auf die Plätze hinter sich.

Zur musikalischen Unterhaltung der Teilnehmer und der sehr zahlreich anwesenden Fans trug DJ Dieter Engert aus Much in gewohnter Manier bei, Marko Tillmann, die Stimme des Bröltaler Festumzuges und 1. Vorsitzender des VfR Marienfeld, führte als Moderator durch die Olympiade. Bei der abschließenden Siegerehrung durch das Erntepaar Karin und Heiner Lang auf der Bühne des Festzeltes erhielt jede Mannschaft einen Preis sowie Mannschaftsfotos zur Erinnerung. Die ersten drei Teams wurden zudem mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet, die stolz bis zum Montagabend getragen wurden. Alle Beteiligten waren sich nach dem Ende der Bayrischen Olympiade einig: dies war ein großer Erfolg, der auf jeden Fall eine Wiederholung im kommenden Jahr verdient.

 

Am 7. September 2009 stellte sich der Festumzug um 13:30 Uhr am Festplatz auf, um das Erntepaar Karin und Heiner Lang wieder aus Kurtenbach abzuholen. In gelöster Stimmung verbrachten alle Zugteilnehmer bei herrlichem Spätsommerwetter einen tollen Nachmittag, der nach der Rückkehr zum Festplatz um 17:00 Uhr  am Abend bei Musik von DJ Dieter Engert im Festzelt ausklang. Gegen 22:00 Uhr fand die große Verlosung statt, bei der die Hauptpreise (500,00 € - 200,00 € - 100,00 €) gezogen wurden. Die Gewinnerlose werden auf der Seite "Aktuelles" bekannt gegeben.

 

Die letzten Tanzwütigen verließen wie in den vergangenen Jahren erst in den frühen Morgenstunden das Festzelt.

 

Auch in diesem Jahr kann der Bröltaler Ernteverein wieder ein uneingeschränkt positives Fazit ziehen. Alle Veranstaltungen erfreuten sich toller Besucherzahlen, das Festzelt, der Festplatz sowie die Ortschaften entlang des Festzuges waren bestens besucht. Wir haben ausschließlich fröhliche Gesichter gesehen und Menschen, die von einem rundum gelungenen Fest sprechen. Viele Gäste waren so sehr begeistert, dass sie am Montagabend dem Bröltaler Ernteverein als neue Mitglieder beigetreten sind.

Der Bröltaler Ernteverein bedankt sich bei den vielen Mitgliedern, Freunden und Gästen, die die diesjährigen Veranstaltungen so zahlreich besucht haben. Ein besonderer Dank gilt natürlich all denjenigen, die durch ihr Engagement das Bröltaler Erntedankfest erst ermöglicht haben,

 

 

Ein besonderer Dank gilt auch den Teilnehmern des Festgottesdienstes, die so großzügig spendeten.