Drucken

Erntedankfest 2010

 

Am ersten Septemberwochenende feiert das Bröltal traditionell Erntedank – und wie jedes Jahr hat der Bröltaler Ernteverein die Menschen aus nah und fern hierzu auf den Festplatz nach Bruchhausen/Röttgen eingeladen.

 

"Röttgen rockt - die 1€-Party" hieß es am 3. September 2010 nun schon zum dritten Mal. DJ Bobby wartete ab 21:00 Uhr auf feierfreudige Gäste. Und die ließen sich nicht lange bitten, sondern strömten zahlreich in das Festzelt in Bruchhausen/Röttgen. Mehr als 600 junge Menschen waren es am Ende, die bis in die frühen Morgenstunden "Party machten" - und das in einer bemerkenswert ausgelassenen und friedlichen Atmosphäre.

 

Bei der Bayrischen Nacht am 4. September 2010 haben "Die Burggrumbacher" das Festzelt zum Brodeln gebracht. Rund 400 Gäste feierten gemeinsam einen tollen Abend.

Die "Grumis", wie sich die Band aus Oberfranken der Einfachheit halber seit 2002 nennt, haben schon auf allen großen Volksfesten Deutschlands gespielt: Münchner Oktoberfest, Cannstatter Wasen, Bremer Freimarkt - in diese Reihe passte das Bröltaler Erntedankfest natürlich bestens hinein! Auch im Ausland waren die Grumis schon auf Tour, so z.B. beim Oktoberfest in Los Angeles in den USA, beim Schützenfest in Jaraguá do Sul in Brasilien und bei der Bayrischen Nacht in Aabenra, Dänemark.

Neben volkstümlicher Festzeltmusik boten die Grumis das gesamte Repertoire für einen abwechslungsreichen und stimmungsvollen Abend: aktuelle Lieder aus den Hitparaden und die größten Hits der Pop- und Rockmusik, Partyhits, die jeder kennt, und stimmungsvolle Showauftritte. Hier waren echte Vollblutmusiker am Werk.

 

 

Nach dem wieder sehr gut besuchten Festgottesdienst am 5. September 2010 mit dem Kirchenchor Caecilia Marienfeld und dem Musikverein Heddinghausen fand der traditionelle  Festkommers statt. Mit dem MGV Drabenderhöhe trat hierbei einen Meisterchor auf, dessen musikalische Darbietungen die hohen Erwartungen vollständig erfüllte.

 

 

Helmut Heidgen, 1. Vorsitzender des Bröltaler Erntevereins, konnte zudem einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Bröltaler Ernteverein auszeichnen: Ernst-Josef Frings, Karl Heidgen, Paul Ludwig und Werner Schrickel aus Bröl, Franz Bergschneider aus Alefeld sowie Peter Ludwig aus Stompen traten dem Verein im Jahr 1950 bei und können somit auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Leider konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht alle Jubilare die Erinnerungsgabe des 1. Vorsitzenden persönlich in Empfang nehmen. Hans-Josef Fielenbach aus Bröl wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet, Friedhelm Berzbach aus Herfterath erhielt für 40 Jahre Mitgliedschaft eine Urkunde, Jürgen Adolphs aus Niederbreidenbach wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen Vereinsnadel ausgezeichnet.

 

Nach dem Festkommers stellte sich der Festumzug auf und fuhr zum Erntepaar Bastienne und Dieter Herkenrath nach Niederbonrath. Allen behördlichen Erschwernissen zum Trotz ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, einen tollen Festzug auf die Beine zu stellen. Mehr als ein Dutzend festlich geschmückter Motivwagen, bunte Fußgruppen, Reitergruppen, zwei Musikvereine und zwei Tambourcorps formten den größten Festzug seit dem 100jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2007. Mit großer Freude konnte der Bröltaler Ernteverein auch einige "auswärtige" Teilnehmer begrüßen. Es war für die in diesem Jahr besonders vielen Zuschauer ein herrlicher Anblick, den prachtvollen Festzug durch das Bröltal hinauf bis nach Niederbonrath beobachten zu können.

 

Ein besonders herzlicher Dank gilt daher allen Beteiligten des diesjährigen Festzuges!

 

Die Zeit bis zur Rückkehr des Festzuges wurde durch Kaffee und Kuchen im Festzelt verkürzt. Vorführungen des mobile Sägewerks Bickenbach aus Ruppichteroth sowie ein Auftritt von Maxie Fischer vom Andalusierzentrum Bröl unterhielten zwischenzeitlich die Besucher.

 

Nach der Rückkehr des Festzuges spielten die Musikvereine Heddinghausen und Marienfeld sowie die Tambourkorps Hennef und Kreuzkapelle im Festzelt auf. Auch die Mucher Grashüpfer konnten die Besucher mit ihrem Auftritt wieder begeistern.

 

Ab 19:00 Uhr wurde es dann "ernst": die Bergische Wettkämpfe mit zwölf Mannschaften der Vereine und Dorfgemeinschaften aus der Region begann. Moderator Marco Tillmann und DJ Dieter Engert (EVT Much) führten die Mannschaften im vollbesetzten Festzelt durch vier Spielrunden. Nach den Disziplinen "Vierer-Ski", "Fahrrad paradox", "Baumstamm sägen" und "Maßkrug stemmen" stand der Sieger fest: Die Alten Herren des VfR Marienfeld unter der Führung von Norbert Gritzan gewannen die Goldmedaille! Silber ging an die Dorfgemeinschaft Bröl, Bronze konnte mit der Dorfgemeinschaft Neßhoven der letztjährige Sieger erringen. Nach dem Auftritt der Tanzgruppe La Cobranza vom Ernteverein Much führte das Bröltaler Erntepaar die Siegerehrung durch, bei der jede Mannschaft neben einem Mannschaftsfoto noch einen Preis erhielt. Bis Mitternacht dauerten die Siegesfeiern noch an, dann endete ein langer, aber sehr schöner und ereignisreicher Tag an der Bröl.

 

Am 6. September 2010 stellte sich der Festzug in ausgelassener Stimmung erneut auf und machte sich auf den Weg nach Niederbonrath, um das Erntepaar abzuholen. Am Abend stieg dann die mittlerweile schon traditionelle "Erntefestabschlussparty" im Festzelt. DJ Dieter Engert traf wie immer den Geschmack der auch in diesem Jahr wieder besonders zahlreichen Gäste, die bis weit nach Mitternacht feierten. Elf neue Mitglieder traten dem Bröltaler Ernteverein an diesem Abend noch bei - ein weiteres deutliches Zeichen dafür, dass das diesjährige Erntedankfest gelungen ist und der Bröltaler Ernteverein für viele Menschen - jung und alt, Mann und Frau - eine Institution ist, mit der man sich identifiziert und der man angehören möchte.

 

Ein weiblicher Gast war nach der Verlosung besonders glücklich, konnte sie doch den Hauptgewinn in Höhe von 333 Euro erzielen - herzlichen Glückwunsch! Die weiteren Gewinner werden in Kürze hier und in den Mitteilungsblättern bekannt gegeben.

Festprogramm zum Download

Der Bröltaler Ernteverein bedankt sich bei den vielen Mitgliedern, Freunden und Gästen, die die diesjährigen Veranstaltungen so zahlreich besucht haben. Ein besonderer Dank gilt natürlich all denjenigen, die durch ihr Engagement das Bröltaler Erntedankfest erst ermöglicht haben,

 

  • dem Erntepaar Bastienne und Dieter Herkenrath sowie der Dorfgemeinschaft Niederbonrath, die dem Fest einen besonderen Rahmen gegeben haben,
  • den Mitgliedern und Freunden des Bröltaler Erntevereins, die unzählige Arbeitsstunden vor und während des Festes investiert haben,
  • den Musikvereinen und Tambourcorps, die mit ihren Darbietungen im Festzelt und beim Festumzug die Besucher unterhalten haben,
  • den vielen Vereinen und Dorfgemeinschaften, die dem Festumzug mit ihren liebevoll und aufwändig gestalteten Mottowagen und festlich geschmückten Ortschaften seinen besonderen Glanz gaben,
  • den Kuchenspendern und Kuchenverkäufern, die sich mit ihren Leckereien um das leibliche Wohl der Besucher gekümmert haben,
  • den Teilnehmern des Festgottesdienstes, die so großzügig gespendet haben,
  • den vielen Teilnehmern an der Bergischen Olympiade, die einen weiteren interessanten Programmpunkt unseres Festes geschaffen haben,
  • den Sponsoren, die mit ihren finanziellen Zuwendungen dazu beitragen, dass wir dieses traditionsreiche Fest weiter feiern können, sowie
  • den vielen weiteren ungenannten Helfern, die ohne zu zögern da waren, wenn sie gebraucht wurden.

 

Wir bedanken uns sehr für Ihren Besuch und wünschen uns, Sie auch im nächsten Jahr wieder am Festplatz in Bruchhausen/Röttgen begrüßen zu können!